KW 38: Was KI in der Pflege bringt, IT-Sicherheitstag 2021 behandelt das Zusammenspiel von KI und Cybersicherheit, KI zappelt ab – Google FACT automatisiert Tanzschritte

NACHRICHTEN

Was KI in der Pflege bringt: Künstliche Intelligenz kann in der Pflege viel Gutes tun, wird aber nach Expertenansicht noch zu wenig eingesetzt. KI müsste in der Pflege mehr erforscht werden, denn es gibt immer mehr Pflegebedürftige und immer weniger Pflegekräfte, meinte der Pflegedirektor der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt, Johannes Hofmann. KI-Systeme könnten Pflegende unterstützen und sie dadurch länger im Beruf halten.
faz.net

IT-Sicherheitstag 2021 behandelt das Zusammenspiel von KI und Cybersicherheit: Die von Heise Academy in Kooperation mit dem Institut für Internet-Sicherheit der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen durchgeführte Online-Konferenz hat dieses Jahr die Zusammenarbeit von Künstlicher Intelligenz und Cybersicherheit als Thema. Hintergrund ist, dass der Einsatz von KI Cybersicherheitssystemen künftig helfen wird, deutlich besser die intelligenten Angriffe von Hackern zu entdecken, Schäden zu vermeiden und Risiken im Digitalisierungsprozess zu minimieren.
heise.de

KI zappelt ab – Google FACT automatisiert Tanzschritte: Das Unternehmen Google stellt eine KI-Choreografin vor, die automatisch zu Musik passende Bewegungsabläufe generiert und digitale Figuren animiert. Für das KI-Training nutzten die Forscher insgesamt 5,2 Stunden Videomaterial menschlicher Tänzerinnen und Tänzer aus unterschiedlichen Genres und dazu ein 3D-Modell, das der KI während des Trainings die Räumlichkeit der Bewegungen vermittelt. Das Model hat gelernt, zu jedem gespielten Audio das passende Genre zu erkennen und dann eine passende Tanzchoreografie zu erstellen.
mixed.de

– Anzeige –
Steuern sind und bleiben ein heikles Thema: Im Bundestagswahlkampf werden sie wieder hitzig debattiert! Kommt die große Steuerreform? Gibt es künftig mehr oder weniger Einkommenssteuer? Und was passiert mit der Unternehmenssteuer, der sogenannten „Reichensteuer“ und der Erbschaftssteuer? Der Steuerpolitische-Check gibt einen Einblick in die Steuerpolitik der Parteien und einen Aufschluss für Selbstständige sowie Unternehmen. Die Journalistin Jessica Schwarzer spricht mit dem Geschäftsführer der ETL SteuerRecht GmbH, Dietrich Loll über Einkommenssteuern, Steuern im Bereich Klima und auch soziale Themen wie die Grunderwerbssteuer. Das Experten-Interview von Deutschlands führender Steuerberatungsgruppe nimmt das Thema Steuerpolitik unter die Lupe und gewährt einen interessanten Einblick und Überblick über Steuern in Bezug auf mögliche Koalitionen. youtube.com

Google Cloud und C3 AI gründen KI-Allianz: Um den Einsatz von KI in Unternehmen zu beschleunigen, haben Google Cloud und C3 AI eine gemeinsame KI-Allianz ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt stehen Branchenlösungen für Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Fertigung, Lieferkette und Telekommunikation. Im Rahmen der Kooperation werden die Vertriebsteams der beiden Partner gemeinsam die Enterprise-KI-Anwendungen von C3 AI anbieten, die nun auf Google Cloud laufen.
bigdata-insider.de

Projekt zu KI in der Landwirtschaft gefördert: Ein Projekt zum Einsatz künstlicher Intelligenz und digitaler Technologie in der Landwirtschaft aus Vorpommern wird vom Bund gefördert. Das Projekt soll beispielsweise dabei helfen, den Einsatz von Dünger, Pflanzenschutzmitteln und Diesel zu optimieren. Zunächst stehen den Forschenden acht Millionen Euro zur Verfügung.
zeit.de

Effizienzgewinn und höhere Zufriedenheit dank KI: Digitalisierung kann helfen, die Arbeit von Behörden zu beschleunigen, transparenter und effizienter zu gestalten. Der wichtigste Ansatzpunkt hierbei ist das automatische Bearbeiten von Dokumenten. Die KI kann aus unstrukturierten Dokumenten wie formlosen Anträgen die relevanten Informationen erkennen und auslesen. Auf diese Weise lassen sich zeitaufwändige händische Prozesse wie das Abtippen von Informationen aus Dokumenten komplett abschaffen. Das Verarbeiten der Daten, das Annehmen oder Ablehnen von Anträgen bis zu den E-Mails kann von der KI übernommen werden.
egovernment-computing.de

Wahlcheck: Die Pläne der Parteien zu KI, Krypto und Blockchain t3n.de
KI-Programmierer/in: Dringend gesucht, top bezahlt – so gelingt der Einstieg in den Job der Zukunft welt.de
Wirtschaft: Wie KI und Big Data die Finanzindustrie umwälzen versicherungswirtschaft-heute.de
Google-Assistant: So hilft die Sprach-KI bei der Bundestagswahl mixed.de
Unternehmen: Wie KI auch im Mittelstand ankommt it-production.com

– Anzeige –
Sie lesen diesen Newsletter. Gute Entscheidung! Erreichen Sie Ihre Kunden, Wähler und Stakeholder auch mit einem Newsletter. Trotz der neuen Kommunikationsmöglichkeiten über soziale Netzwerke bleibt der Newsletter das effektivste digitale Marketingtool. Es gibt keinen direkteren Zugang für eine Botschaft zu einem Leser. Wir unterstützen Sie dabei, auch gelesen zu werden. Kontaktieren Sie uns:
newsletter@attentionmedia.de

ZAHL DER WOCHE

Der Freistaat Bayern will 100 zusätzliche KI-Professuren an seinen Hochschulen einrichten.
br.de

HINTERGRUND

KI-Diagnose erkennt sechs häufige Hirntumore: Die Bildanalyse-KI setzt auf die weit verbreitete CNN-Architektur und erkennt Tumore direkt in den MRT-Bildern. Das System erkennt tumorfreies Gewebe sowie sechs häufige Arten von Hirntumoren. Nach der Veröffentlichung ist es das erste KI-System, das Tumore direkt in den dreidimensionalen Aufnahmen erkennen kann. Forschende trainierten das KI-System mit knapp 1.400 Aufnahmen. Nach dem Training testeten sie das System mit knapp 360 Aufnahmen. Das KI-System identifizierte die sechs Tumorarten mit knapp 93-prozentiger Genauigkeit.
mixed.de

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein wesentlicher Treiber der Energiewende: Das Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum) hat eine neue Studie darüber veröffentlicht, wie künstliche Intelligenz genutzt werden kann, um eine gerechtere Energiewende voranzutreiben und innerhalb der Branche das Vertrauen in die Technologie zu stärken. Die Studie gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Akzeptanz von KI im Energiesektor, zeigt die wichtigsten Anwendungsfälle von KI bei der Energiewende auf und enthält neben einer Roadmap auch praktische Tipps dazu, wie die Energie- und KI-Branche das Potenzial von KI voll ausschöpfen kann.
energie.de

– Anzeige –
IoT: 5G, IoT und Edge Computing treiben industrielle Innovation voran, E16 – Smartwatch mit Bluetooth-Telefonfunktion iot-ticker.net
Blockchain: Kryptowährungen stürzen nach Bitcoin-Einführung in El Salvador ein, Klimafreundlicher als Bitcoin – Cardano startet in Japan durch, Solana-Sommer? blockchain-ticker.net
Smartlife: Bosch Smart Home mit neuer smarter Außensirene, GARDENA stellt intelligente Mähroboter smart SILENO mit LONA-Technologie vor smartlife-ticker.net
Safety and Security: Neue Malware-Attacke – Vorsicht vor dem Windows-11-Alpha-Anhang, Neue Sicherheitslücke bei WhatsApp mit Datenleck-Gefahr entdeckt safety-security-ticker.net

PROJEKT DER WOCHE

KI-basierte Hautkrebs-App: Die vom Österreichischen/Grazer Start-up medaia GmbH entwickelte Smartphone-App, SkinScreener, beurteilt einfach und schnell das Krebsrisiko von Hautveränderungen mithilfe künstlicher Intelligenz. Die App hat eine in klinischen Studien bewiesene Zuverlässigkeit von über 95 Prozent. Hautkrebs ist mittlerweile die häufigste auftretende Krebsart und Früherkennung kann Leben retten.
medtech-zwo.de

ZITAT

„Eine Regulierung befördert die Akzeptanz von KI. Eine Überregulierung sollte aber vermieden werden.“
Wirtschaftsminister Martin Dulig im Bundesrat zum Gesetz über Künstliche Intelligenz
l-iz.de

UNGEKÜNSTELT

Eine KI-App montiert beliebige Gesichter in Pornos: Auf einer Webseite kann jeder ohne großen Aufwand das Porträtfoto einer Person hoch laden und dank KI damit einen Porno erstellen, mit der betroffenen Person als Akteurin oder Akteur. Was für Schäden solche Videos den betroffenen Personen bringen und wie mit den Videos umgegangen wird, ist vorhersehbar: Menschen können erpresst werden, der Gedanke, dass jemand so etwas mit deinem Gesicht macht, ist gruselig, von den Persönlichkeitsverletzungen und Datenschutz ganz zu schweigen. Darüber hinaus ist vor einigen Monaten eine KI-Anwendung aufgetaucht, mit der Frauen auf Fotos „virtuell ausgezogen“ werden können.
blog.wdr.de

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Künstlicher Intelligenz:

AI-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings